Ansicht
haus der frauenAktivitäten


Home

Aktuelles
Ältere Meldungen >

Über uns

Kontakt

Anreise

Angebote

Verein

Shop

Links

Kloster
St. Gabriel


Impressionen

Impressum


2014
formgeben


f


Eine Oase der Erholung und Bildung


Arthur Schnitzer

Kompost, das „braune Gold“ des Gärtners
Seminar


Mittwoch, 16. Oktober 2013, 9.00 bis 17.00 Uhr

Leitung: Arthur Schnitzer, Spezialberater für Biolandbau, Kompostwirtschaft und Gemüsebau, Buchautor
Kosten: € 30,00 Teilnahmebeitrag + € 13,00 Mittagessen mit Getränk, Kaffee-/Teejause

Anmeldeschluss: 11. Oktober
 



Johann Wöls

Es wird Herbst auf unseren Tellern
Kochkurs für Frauen und Männer


Mittwoch, 23. Oktober 2013, 14.00 bis 20.00 Uhr


Leitung: Johann Wöls, Landhotel-Restaurant Hubinger
Kosten: € 85,00 Teilnahmebeitrag (inklusive Lebensmittel und Getränke). Teilnahme am Essen ohne Kochkurs (ab 17.00 Uhr): € 40,00 (mehrgängiges Menü mit Weinbegleitung)

Anmeldeschluss: 18. Oktober
 



Kochbuch
Foto: ORF

Die Stimme erheben!
Workshop für Frauen und Männer


Donnerstag, 24. Oktober, 14.00 Uhr, bis Freitag, 25. Oktober 2013, 13.30 Uhr

Leitung: Maga Petra Rudolf ist Sängerin (u.a. im Arnold Schoenberg Chor Wien), ORF-Moderatorin und Voice&MediaCoach sowie Dozentin für Stimme und Sprache an der Schule des Theaters Wien.
Kosten € 100,00 Teilnahmebeitrag + € 48,00 alles inklusive im Zweibettzimmer, € 53,00 im Einbettzimmer

Anmeldeschluss: 17. Oktober
 




Spirituelle Angebote bis Dezember 2013

Meditationsraum

Bis Jahresende hält das Haus der Frauen – Erholungs- und Bildungszentrum eine Vielzahl an spirituellen Veranstaltungen bereit:

Download Handzettel




Hans Reitbauer

Maria Nagel

Von Segenskräften umgeben
Vernissage und Lesung


Donnerstag, 10. Oktober 2013, 19.00 Uhr

Seit Anbeginn unseres Lebens sind wir von Segenskräften umgeben. Ohne Leistung und Vorarbeit sind sie Geschenke, die unserem Leben Spuren des Göttlichen – des Himmels – im Hier und Jetzt verleihen. Sie helfen uns zu wachsen und zu entfalten. In Bild, Objekt und verdichtetem Wort sind Hans Reitbauer und Maria Nagel auf dieser Spurensuche. Es geht ihnen um Sichtbar- und Hörbarmachen: dahinter schauen, zaghaft entdecken in Zeichen, Linien und Farbflächen – dahinhinter hören, behutsam erspüren in Worten und Sprachbildern. Erkennen, dass im Leben biblischer Frauengestalten manches von uns sich widerspiegelt.
Hans Reitbauer: Bildender Künstler, Religions- und Gestaltpädagoge
Maria Nagel: Sehbehinderten- und Blindenlehrerin
Dauer der Ausstellung bis 20. Februar 2014

Download Einladung
 



Frauenfrühstück

FRAUENFRÜHSTÜCK

Die Lebenskunst gut zu altern
Samstag, 14. September 2013, 8.30 bis 11.30 Uhr
Download Detailinfos


Download Download Detailinfos
 



Programmheft   1. Frauenreise
Romeo und Julia, Könige und Parmaschinken


Reise zu den schönsten Plätzen Norditaliens
26. bis 30. August 2013

St. Johann bei Herberstein – Padua – Venedig – Ravenna – Parma – Verona – Castello di Miramare (Triest) – St. Johann bei Herberstein

Tradition, Kunst, Besichtigungen und Führungen in den schönsten Städten Norditaliens

Erfahren Sie fünf Tage voll kultureller und historischer Höhepunkte. Tauchen Sie ein in das Flair der schönsten Städte Norditaliens und erleben Sie deren Tradition, Kunst und Kultur. Gewinnen Sie Einblicke durch Führungen, Besichtigungen und einzigartige Erlebnisse.

Preis pro Teilnehmerin: € 399,00
Inklusive
- Bus (ab/bis St. Johann bei Herberstein)
- Unterbringung in Hotels (Doppelzimmer) plus Frühstück
- Abendessen mit Wasser/Saft (Halbpension). Alkoholische Getränke und spezielle Wünsche (Kaffee, Tee, etc.) sind extra zu bezahlen.
- Eintritte, Besichtigungen, Guides und Führungen
- deutschsprachige Reiseleitung

Anmeldeschluss: 12. Juli 2013

Information und Anmeldung:
Haus der Frauen – Erholungs- und Bildungszentrum
Bildungshaus der Diözese Graz-Seckau
8222 St. Johann bei Herberstein 7
Tel. 03113/2207, kontakt@hausderfrauen.at

Download Flyer
Frauenreise Haus der Frauen Flyer.pdf

 



Programmheft

Neues Jahr, neuer „Look“

St. Johann bei Herberstein. „einfach erfüllt leben“ – dieses Motto zieht sich künftig wie ein roter Faden durch das Erholungs- und Bildungsangebot vom Haus der Frauen - Erholungs- und Bildungszentrum. Einen neuen Akzent setzt das diözesane Bildungshaus auch in der Präsentation seines Angebots: Das schlichte, moderne Layout der Programmzeitschrift spiegelt im bewährten Format das Motto „einfach erfüllt leben“ wider: Übersichtlich und gut lesbar sind die hauseigenen Veranstaltungen für die Monate Februar bis Mai nach den Schwerpunkten Erholung & Gesundheit, Spiritualität, Lebensgestaltung, Gesellschaft & Generationen sowie Lebenskultur & Kreativität geordnet. Das Programmheft sowie eine Jahresübersicht über alle mehrtägigen Veranstaltungen kann kostenlos angefordert werden:
Tel. 03113/2207
kontakt@hausderfrauen.at
 



Programmheft

FÜR KURZENTSCHLOSSENE

„Gartln“ – Erholung für garteninteressierte Frauen
Sonntag, 14. April, 18 Uhr, bis Donnerstag, 18. April 2013, 13 Uhr

Leitung: Manuela Harb

Kosten:
€ 212,00 alles inklusive im Zweibettzimmer
€ 232,00 im Einbettzimmer

 




Leben’s Gartl

Vortrag und Gespräch
Mittwoch, 17. April 2013, 14 bis 17 Uhr

Selbstversorgen mit Gemüse aus dem Perma-kultur-Garten. Tipps mit althergebrachten Methoden.
Referent: Christoph Harb, Anwender der Permakultur-Methode, Erhalter alter Samensorte (Arche Noah)

Kosten: € 14,00 für Teilnahmebeitrag und Kaffee-/Teejause)
Anmeldeschluss: 15. April 2013

Download Flyer: Vortrag Ithaler Harb Flyer.pdf
 




Effektive Mikroorganismen

Vortrag und Gespräch
Donnerstag, 11. April 2013, 14.30 bis 17 Uhr

Effektive Mikroorganismen werden als Retter unserer Erde bezeichnet. Aber sie können als unsichtbare Helfer auch jedem einzelnen Menschen in vielen Bereichen des Lebens eine Hilfestellung sein. Nach einem Vortrag über Entstehung, Verbreitung und Funktion der Mikroorganismen werden im Gespräch Möglichkeiten über die Anwendbarkeit in Haus, Garten und persönlichem Wohlbefinden vorgestellt.

Referent: Toni Ithaler, EM-Anwender

Kosten: € 14,00 für Teilnahmebeitrag und Kaffee-/Teejause)
Anmeldeschluss: 8. April 2013

Download Flyer: Vortrag Ithaler Harb Flyer.pdf
 



Franz Kolland
Univ. Prof.
Dr. Franz Kolland

Wie das Zusammenleben der Generationen gelingt

Gemeinsam mit der Bäuerinnenorganisation Hartberg/Fürstenfeld, dem Katholischen Bildungswerk der Diözese Graz-Seckau und dem Familienreferat der Diözese Graz-Seckau lädt das Haus der Frauen - Erholungs- und Bildungszentrum am Samstag, dem 26. Jänner 2013, von 9.30 bis 17.00 Uhr zu der Veranstaltung „Ältere und Jüngere: Geschüttelt aber nicht gerührt“. Dieses Seminar mit Univ. Prof. Dr. Franz Kolland, Wissenschaftlicher Leiter des Ludwig Boltzmann-Instituts für Sozialgerontologie und Lebenslaufforschung, widmet sich dem Zusammenleben der Generationen. Es geht um die Beziehungen zwischen Jung und Alt. Dazu gehören Dinge wie „Sich-Reiben-Können“, „Gebraucht-werden“, „Weitergeben“ und vor allem Lernen und Reifen.
Anmeldungen sind bis 23. Jänner möglich; die Kosten für die Teilnahme betragen € 50,00, zuzüglich Verpflegung.

Information und Anmeldung:
Haus der Frauen – Erholungs- und Bildungszentrum
Tel. 03113/2207
kontakt@hausderfrauen.at
 



Kochbuch

WEIHNACHTSBILLETTAKTION 2012

Im Rahmen seiner Bausteinaktion bietet der Verein Wir für das Haus der Frauen für Ihre persönlichen Weihnachtsgrüße qualitätsvolle Billetts mit verschiedenen Motiven an. Wir freuen uns auch über größere Bestellungen. Individuelle Eindrucke sind möglich.
Nähere Informationen dazu und zu weiteren Artikeln der Bausteinaktion Erhalten und Gestalten gibt’s in den Bestellinfos und bei Baustein-Koordinatorin Magistra Barbara Hatzl
Tel. 0676 / 880 15 149; Mail: bausteinaktion@hausderfrauen.at

Download Weihnachtsbillett – Bestellinfo

Download Bausteinartikel – Bestellinfo
 




Einladung zum Frauenfrühstück am 19. Oktober 2012



Download
weitere Informationen ...

 




Neue Hofkapelle Graz

Festliche Musik der Barockzeit
Neue Hofkapelle Graz


Festkonzert zum Jubiläum 30 Jahre Haus der Frauen – Erholungs- und Bildungszentrum
Samstag, 8. September 2012, 19.00 Uhr
Pfarrkirche St. Johann bei Herberstein

Französisch inspirierte Musik an österreichischen und süddeutschen Fürstenhöfen bringt die Neue Hofkapelle Graz unter Leitung von Lucia Froihofer (Barockvioline) und Michael Hell (Cembalo) in diesem Benefizkonzert zu Gehör. Das in Graz beheimatete Barockorchester der jüngsten Generation interpretiert auf historischen Instrumenten u. a. Werke von Georg Muffat und Johann Joseph Fux und erweckt dabei mitreißend das musikalische Erbe des Barock zu neuem Leben. Lassen Sie sich diesen Kunstgenuss nicht entgehen!
Dieser Abend ist aber auch dem Andenken der im März 2012 verstorbenen Mutter der Ensembleleiterin gewidmet. Theresia Froihofer hat als geschätzte Begleiterin viele Jahre lang mit Herzenswärme und der Fähigkeit zu begeistern unzähligen Erholungsgästen wohltuende Stunden im Haus der Frauen – Erholungs- und Bildungszentrum ermöglicht.

Konzertkarten (freie Sitzplatzwahl) sind ab sofort zum Preis von € 20,00 im Haus-der-Frauen-Büro erhältlich.

Besondere Unterstützungsmöglichkeit:
SponsorInnenkarte ab einer Spende von € 50,00 – Sie unterstützen damit das Haus der Frauen – Erholungs- und Bildungszentrum, wir reservieren für Sie beim Konzert einen Platz in den ersten Reihen und laden im Anschluss zur Begegnung mit dem Orchester ein.

Foto: Johannes Gellner
 




Gesundheit

Gesundheit – Ernährung: fasten – entlasten 2012


Für eine zunehmende Zahl von Menschen gewinnt Erholung in Verbindung mit Fasten bzw. Entlasten und bewusster Ernährung an Bedeutung. Nützen Sie dafür das vielfältige Angebot des diözesanen Bildungshauses Haus der Frauen - Erholungs- und Bildungszentrum.

Termine
Vital und kraftvoll in den Sommer
Sonntag, 22. April, 18.00 Uhr, bis Freitag, 27. April, 13.00 Uhr
Entlastungstage für Frauen

Vital und kraftvoll in den Winter
Sonntag, 23. Sept., 18.00 Uhr, bis Freitag, 28. Sept., 13.00 Uhr
Entlastungstage für Frauen und Paare
Im Wenigen die Fülle entdecken
Sonntag, 21. Okt., 18.00 Uhr, bis Sonntag, 28. Okt., 13.00 Uhr
Fasten für Frauen und Paare


Download
Flyer


 



Lehrgang

Das eigene Leben in den Blick nehmen

Die Schnitzexerzitien „lies ein stück holz“ von 26. August bis 1. September 2012 mit Susanne Schuster laden ein, in Stille und Achtsamkeit das eigene Leben in den Blick zu nehmen, Gottes Spuren darin zu entdecken und das gemeinsam zu feiern. Durch die Bearbeitung eines Holzes findet der innere Prozess in der äußeren Formgebung Gestalt.
Schnitzerfahrung ist keine Voraussetzung, jedoch die Freude an handwerklicher Tätigkeit.
Anmeldungen sind bis 16. August 2012 möglich: Tel. 03113/2207, kontakt@hausderfrauen.at

Download
Einladung


 




Zweite „Auflage“ des Lehrgangs zur Gewaltfreien Kommunikation


Aufgrund der großen Nachfrage wird der Lehrgang zur Gewaltfreien Kommunikation im Herbst 2012 ein zweites Mal durchgeführt.
Termine:
Einführung: Freitag, 5. Oktober, 17.00 bis 20.30 Uhr
Modul 1: Freitag, 19. Oktober, 16.00 Uhr, bis Sonntag, 21. Oktober, 13.00 Uhr
Modul 2: Freitag, 9. November, 16.00 Uhr, bis Sonntag, 11. Oktober, 13.00 Uhr
Modul 3: Freitag, 30. November, 16.00 Uhr, bis Sonntag, 2. Dezember, 13.00 Uhr
Referentin: Magistra Birgit Schmidt, Theologin und Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation, spirituelle Begleiterin, Praxis für Hawaiianische Körperarbeit
Kosten: € 600,00 pro TeilnehmerIn, zuzüglich Aufenthalt und Verpflegung

kontakt@hausderfrauen.at

Download
Lehrgang zur Gewaltfreien Kommunikation
 



Erholungsprospekt

Das neue Erholungsprospekt 2012 ist da!

„ einfach wohlfühlen“ – unser Prospekt mit einer Gesamtschau aller Erholungs-, Gesundheits- und Exerzitienangebote für 2012 ist ab sofort erhältlich. Zur besseren Orientierung ist die Vielfalt der Veranstaltungen nach Schwerpunkten und Zielgruppen gegliedert.
Download
Erholungsprospekt 2012


 



„Wie im Himmel“

St. Johann bei Herberstein. „Durch und durch fürs Herz“ – mit diesen Worten beschrieb eine Besucherin jenen Festgottesdienst, den Altbischof Johann Weber gestern gemeinsam mit Pfarrer Franz Ranegger anlässlich des 30-Jahr-Jubiläums vom Haus der Frauen - Erholungs- und Bildungszentrum zelebrierte. Das diözesane Bildungshaus, 1982 im ehemaligen Augustiner-Kloster gegründet, war ursprünglich von Gusti Wögerer und einer Heerschar zum Großteil ehrenamtlicher HelferInnen als Erholungsort für Frauen verwirklicht worden.
Und „Gründungsmotor“ Gusti Wögerer sowie zahlreiche weitere Ehrengäste waren es auch, die Leiterin Anna Pfleger am Festtag begrüßen konnte, allen voran Generalvikar Heinrich Schnuderl, kfb-Gründungsfrau Rosa Illek, kfb-Vorsitzende Ingrid Gady, Bezirkshauptmann Max Wiesenhofer, LAbg. Hubert Lang und Bürgermeisterin Iris Klammler. Sie feierten mit rund 500 BesucherInnen, die sich das Programm mit „Mollzeit“ und „Quea ummi“, gewohnt souverän moderiert von Petra Rudolf, und die kulinarischen Köstlichkeiten von Wirtschaftsleiterin Ulrike Lueger und ihrem Küchenteam nicht entgehen ließen.
Hermi Hanslik – Köchin der ersten Stunde im Haus der Frauen - Erholungs- und Bildungszentrum – war beim Fest wenige Tage vor ihrer Pensionierung nicht nur hinter dem Herd mit ihren Kolleginnen unermüdlich im Einsatz, sondern zog als „Glücksengerl“ auch Lydia Rauch aus Bruck an der Mur als Gewinnerin einer Ballonfahrt für zwei Personen. Somit kann die Obersteirerin in luftiger Höhe genießen, wie sich Gäste sonst im Haus der Frauen - Erholungs- und Bildungszentrum fühlen – nämlich „wie im Himmel“.


30 Jahre

30 Jahre






30 Jahre
Große Bilder
30 Jahre

30 Jahre

30 Jahre

30 Jahre







Fotos: Haus der Frauen – Erholungs- und Bildungszentrum

Fotografin






„Himmlische Empfindungen“ in Gold


Das Haus der Frauen - Erholungs- und Bildungszentrum lädt am Dienstag, 10. April 2012, zu einer Vernissage mit der Künstlerin christafratzl. Beginn der Veranstaltung mit dem Titel „Himmlische Empfindungen“ ist um 18.30 Uhr.
Tagsüber besteht die Möglichkeit, an einem Workshop mit christafratzl teilzunehmen. Anmeldungen für die Veranstaltung „Farbige Energie, die aus allen Poren quillt! – Acrylmalen für 9 bis 99“ werden bis 3. April entgegengenommen: kontakt@hausderfrauen.at, Tel. 03113/2207.

Download
Einladung


 



Weber

Mollzeit

Quea ummi

Rudolf



Fotos:
ORF Steiermark, privat,
Stefan Kunz/Grafik mblue.at



lebensräume weiten – 30-Jahr-Jubiläum

Das Haus der Frauen - Erholungs- und Bildungszentrum feiert! 30 Jahre nach seiner Eröffnung lädt das Bildungshaus der Diözese Graz-Seckau in St. Johann bei Herberstein am 13. Mai 2012 herzlich zum Jubiläumsfest ein. Beginn ist um 10.30 Uhr mit einem von Altbischof Johann Weber zelebrierten Festgottesdienst.

Verbunden mit unserer Einladung zu diesem Fest am Muttertag freuen wir uns, auf die Vorzüge des Hauses hinzuweisen: 19 ansprechende Komfortzimmer mit Dusche/WC (1 rollstuhlgerecht), zweckmäßige Seminarräume, Meditationsraum und zeitgemäße Annehmlichkeiten wie Lift und Infrarotkabine begeistern die TeilnehmerInnen von rund 250 Erholungs- und Bildungsveranstaltungen jährlich, aber auch zahlreiche Einzelerholungsgäste. Gastgruppen nutzen ebenfalls gerne das ehemalige Kloster für ihre Veranstaltungen – von der erfolgreichen Tagung bis zum genussvollen Geburtstagsfest mit kulinarischen Köstlichkeiten.
Wir freuen uns Ihr Kommen und Mitfeiern!

Programm
10.30 Uhr Festgottesdienst mit Altbischof Johann Weber in der Pfarrkirche
anschließend Mittagessen (Tischreservierung erbeten)
14.00 Uhr Festakt
15 Uhr genussvolles Weiterfeiern

Wir bieten Ihnen
> Musik mit Bläserensemble der Blasmusik St. Johann, Mollzeit, Quea ummi
> Hausführungen
> Kennenlernen unserer Angebote
> Kinderbetreuung ab 12.30 Uhr

Moderation: Petra Rudolf

Tischreservierung: Tel. 03113 / 2207: kontakt@hausderfrauen.at,
Eintritt frei
Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt.


Download: Einladung

 



Lehrgang

ZWEI NEUE LEHRGÄNGE FÜR 2012

Im nächsten Jahr finden der Grundkurs Weibliche Spiritualität (Jänner bis Juli 2012) und der Lehrgang zur Gewaltfreien Kommunikation (März bis Juni 2012) in unserem diözesanen Bildungshaus statt.
Für den Lehrgang zur Gewaltfreien Kommunikation gibt ein Infoabend am 10. Februar 2012 eine Entscheidungshilfe, ob der Lehrgang das Richtige für Sie ist.
Die Teilnahme daran ist kostenlos und nicht verpflichtend für die Teilnahme am Lehrgang.

Nähere Informationen zum Download:
Prospekt Grundkurs Weibliche Spiritualität
Prospekt Lehrgang zur Gewaltfreien Kommunikation
Lehrgang



Sr. Anaclet Nußbaumer Sr. Anaclet Nußbaumer

VALIDATION
„IN DEN SCHUHEN DER / DES ANDEREN GEHEN“


Validation nach Naomi Feil ist eine Methode, um mit desorientierten, sehr alten Menschen zu kommunizieren und ihnen zu helfen, Würde und Selbstwert wieder zu erlangen. Die Veranstaltungen im Haus der Frauen - Erholungs- und Bildungszentrum in St. Johann bei Herberstein sind für alle gedacht, die privat oder beruflich demenzkranke Menschen begleiten. Nützen Sie die Seminare für Ihre berufliche Weiterbildung!

VALIDATION VERTIEFEN UND ERWEITERN
Montag, 27. Februar 2012, 9.00 bis 17.00 Uhr
Leitung: Sr. Anaclet Nußbaumer, zertifizierte Validationslehrerin, Krankenhausseelsorgerin
Kosten: € 45,00 Teilnahmebeitrag + € 12,00 Verpflegung (Mittagessen, Kaffee-/Teejause)
Anmeldeschluss: 22. Februar 2012

VALIDATION – DREITEILIGE SEMINARREIHE
Dienstag, 28. Februar 2012, 9.00 bis 17.00 Uhr
Weitere Termine: 27. März u. 8. Mai 2012, 9.00 bis 17.00 Uhr
Leitung: Sr. Anaclet Nußbaumer
Gesamtkosten: € 150,00 Teilnahmebeitrag und € 36,00 Verpflegung
(Mittagessen, Kaffee-/Teejause). Seminarreihe nur als Ganzes buchbar.
Anmeldeschluss: 22. Februar 2012

ZUSATZANGEBOT
Für die Seminarteile II und III der dreiteiligen Seminarreihe ist eine zusätzliche Einheit am Vorabend (26. März bzw. 7. Mai 2012) zur Wiederholung und für Anfragen buchbar.
Kosten pro Termin: € 10,00 Teilnahmebeitrag und € 35,00 für Nächtigung und Verpflegung inkl. Fremdenverkehrsabgabe. Einbettzimmer: € 40,00.

Foto: privat



WEIHNACHTSBILLETTAKTION 2011

WEIHNACHTSBILLETTAKTION 2011

Im Rahmen seiner Bausteinaktion bietet der Verein Wir für das Haus der Frauen für Ihre persönlichen Weihnachtsgrüße qualitätsvolle Billetts mit vierzehn verschiedenen Motiven an. Wir freuen uns auch über größere Bestellungen. Individuelle Eindrucke sind möglich.


Nähere Informationen dazu und zu weiteren Artikeln der Bausteinaktion Erhalten und Gestalten gibt’s in den Bestellinfos und bei Baustein-Koordinatorin Magistra Barbara Hatzl (Tel. 0676 / 880 15 149 oder bausteinaktion@hausderfrauen.at ).







Download Weihnachtsbillett - Bestellinfo
Download Bausteinartikel - Bestellinfo




ZWISCHEN TENNE UND TABERNAKEL
Buchpräsentation und Lesung


Donnerstag, 1. Dezember 2011, 19.00 Uhr


Bäuerliche Kultur und religiöser Lebensvollzug bilden seit Jahrhunderten eine Einheit. Viele Priester unserer Diözese kamen als zehn- oder elfjährige Buben in ein Knabenseminar. Doch was ging in den Köpfen dieser jungen Menschen vor sich?
Von der Innenansicht eines dieser Knabenseminaristen erzählt der Roman des aus der Oststeiermark stammenden und in Deutschland lebenden Autors Norbert Arzberger. Er liest Textauszüge aus seinem Roman „Zwischen Tenne und Tabernakel“.

Ihre Anmeldung erleichtert uns die Organisation.
Kosten: € 5,00
.




HILDEGUND KEUL
Professorin Doktorin HILDEGUND KEUL

SEHNSUCHT NACH HEILSEIN IN
EINER VERWUNDETEN WELT
Impulsreferat und Workshop


Freitag, 2. Dezember, 19 Uhr, bis Samstag, 3. Dezember 2011, 17 Uhr

Herausforderung und Zielsetzung der Veranstaltung ist es, christliche Perspektiven einer frauengerechten Theologie zu entdecken und benennen:
> Heilserwartungen und -versprechen heute
> Heil verkünden – Unheil bringen? Die Krise in der Kirche als Chance für Wandlung und Neubeginn
> Rückbesinnung auf Jesu Heilsbotschaft: Wir Frauen sind gefragt!
> Gott und Geld – über die Kraft und den Mut zu teilen
> Heilsame Botschaft: Rituale für Frauen, die am Rand der Kirche stehen, oder von ihr enttäuscht sind.

Die Teile der Veranstaltung können unabhängig voneinander besucht werden: Impuls mit Diskussion am Freitag, Workshop am Samstag (9-17 Uhr).
LEITUNG: Professorin Doktorin HILDEGUND KEUL, Leiterin der Arbeitsstelle für
Frauenseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz
KOSTEN: Teilnahmebeitrag: € 40,00 für die ganze Veranstaltung
(Freitag: € 10,00; Samstag: € 30,00)
Aufenthalt bzw. Verpflegung: € 45,00 pro Person im Zweibettzimmer (Vollpension, Fremdenverkehrsabgabe). Einbettzimmer: € 50,00. Abendessen am Freitag um 18.00 Uhr (bitte um Voranmeldung): € 5,50. Mittagessen und Kaffee-/Teejause am Samstag für Tagesgäste: € 12,00
VERANSTALTERiNNEN: Kloster St. Gabriel und Haus der Frauen -
Erholungs- und Bildungszentrum in Kooperation mit dem Institut für Pastoraltheologie der Universität Graz
ANMELDESCHLUSS: 24. November 2011

Foto: privat



NEUE ARBEITEN

Bereits im Jahr 2001 waren Bilder von Hedi Pichler in einer Ausstellung im Haus der Frauen - Erholungs- und Bildungszentrum zu sehen. Nach zehn Jahren malerischer Weiterentwicklung gibt es nun wieder eine Ausstellung mit neuen Arbeiten.
Im Lauf ihrer malerischen Entwicklung, von den anfangs sehr gegenständlichen Aquarellen (meist Landschafts- und Tierdarstellungen), setzte in den Bildern der Langenwangerin eine immer stärkere Abstraktion ein – bis hin zum Gegenstandlosen. Diese Art der Maltechnik änderte sich von Aquarell über Tempera und Öl hin zu Acryl. Was Pichlers Arbeiten – ihren Weg – durchgehend begleitet, ist die Farbigkeit ihrer Bilder.

Die Ausstellung ist bis 7. Dezember 2011 im Haus der Frauen - Erholungs- und Bildungszentrum zu besichtigen.



EINSTIMMUNG AUF DEN ADVENT
Margit Schuller, Dipl. Religionspädagogin
Freitag, 25. November 2011

Klang und Stille
Foto: privat
Seminar Klang und Stille
15.00 bis 21.00 Uhr, ab 14.30 Uhr Kaffee-/Teejause
Unser Alltag ist oft sehr hektisch. Im Advent spüren wir diesen Druck besonders. Ein segensreicher Weg, den Advent glücklicher, zufriedener und achtsamer zu leben ist, sich Zeit zu nehmen, um still werden zu können. Diese innere Einkehr bringt uns in Berührung mit dem Geheimnis des Lebens. Der meditative Klang von Klangschalen und Gong unterstützt dabei. Die Veranstaltung geht mit einem Klangkonzert zu Ende.
Kosten: € 25,00 Teilnahmebeitrag + € 9,50 für Kaffee-/Teejause und Abendessen
Anmeldeschluss: 22. November

Klangkonzert Erlebe den Klang und
finde die Stille

19.30 bis 21.00 Uhr
Die Klänge von Klangschalen und Gong gehen in Resonanz mit Texten zur Adventzeit und nehmen uns mit auf die Reise zu einer erfüllten Stille in uns selbst.
Kosten: € 7,00
Ihre Anmeldung erleichtert uns die Organisation.



MACH’S WIE GOTT UND WERDE MENSCH
Einladung zum 1. Frauenfrühstück


Samstag, 26. November 2011, 8.00 bis 12.00 Uhr


Vor dem Frühstück besteht um 8.00 Uhr die Möglichkeit an einer meditativen Körperarbeit mit Birgit Schmidt teilzunehmen. Um 9.00 Uhr beginnen wir mit einem köstlichen Haus-der-Frauen-Frühstück. Anschließend gibt es einen spirituellen Impuls von Henriette Prantl-Pieber und Margit Schuller zum Thema: „Mach’s wie Gott und werde Mensch“. Von Musik und Texten begleitet möchte das Frauenfrühstück uns an Leib und Seele stärken.

Kosten: € 10,00 für die Teilnahme inkl. Frühstücksbuffet. Falls Sie bereits am Vorabend anreisen, zahlen Sie für die Nächtigung inkl. Teilnahme und Frühstücksbuffet einen ermäßigten Preis von € 33,00 (Zweibettzimmer).
Anmeldeschluss: 23. November 2011.




Kapellari

„IN UND GEGEN. GESPRÄCHE ÜBER
MENSCH, GOTT UND WELT“
Lesung und Gespräch

Donnerstag, 17. November 2011, 19.00 Uhr


Das jüngste Buch von Diözesanbischof Dr. Egon Kapellari mit dem Titel „In und Gegen. Gespräche über Mensch, Gott und Welt“ enthält einige der Texte, die seit 2007 im Zusammenhang mit seinem bischöflichen Dienst entstanden sind und über den jeweiligen Anlass hinaus als aktuell erscheinen.
Im Gespräch mit dem steirischen Diözesanbischof liest Magistra Petra Rudolf Auszüge aus dem Buch.

Musik: MMMagistra Hermine Pack u. Magistra Inge Pfandner
Freiwillige Spende erbeten.

Foto: Jungwirth



EINFACH GUT LEBEN
Impulse zur bewussten Lebensgestaltung für Menschen in sozialen Berufen


Donnerstag, 20. Oktober 2011, 9.00 bis 12.30 Uhr

An diesem Vormittag wird Dr. Georg Wögerbauer zunächst aus allgemeinmedizinischer und psychotherapeutischer Sicht Körper- und Verhaltenssignale im Zusammenhang mit Belastungssituationen aufzeigen. Es wird etliche Fallgeschichten geben, die auch Möglichkeit zur Identifikation bieten. Zwischendurch werden bioenergetische Übungen angeboten. Im zweiten Teil geht es um konkrete Impulse zum Thema Beziehungskultur, Bewegung und Bewegtheit, Ernährung und Genusskultur, Spiritualität und Gemeinschaft.
Leitung: Dr. Georg Wögerbauer, Arzt für Allgemeinmedizin und Psychotherapeut sowie Lehrtherapeut für Bioenergetische Analyse ( http://dr.woegerbauer.at )
Kosten: € 20,00 Teilnahmebeitrag + € 12,00 Verpflegung (Pausengetränk, Mittagessen mit Getränk)
Anmeldeschluss: 17. Oktober.



Mein Wille zählt – bis zuletzt?
Neues zum Thema PatientInnenverfügung


Dienstag, 25. Oktober 2011, 19.00 Uhr

Nach der Österreichischen Gesetzgebung gibt es seit 1. Juni 2006 zwei Arten von PatientInnenverfügungen, eine Verbindliche und eine Beachtliche. Was wissen wir über PatientInnenverfügungen und über das Selbstbestimmungsrecht der PatientInnen? Wann haben wir bewusst Verantwortung übernommen für unsere Gesundheit, für unser Leben? Haben wir jemals über unsere Wünsche in Bezug auf unser Lebensende nachgedacht? Information und Diskussion sind notwendig zur eigenen Meinungsbildung, um menschenwürdiges Sterben möglich zu machen.
Leitung: Doktorin Trautgundis Kaiba, Hospizverein Steiermark
Kosten: € 7,00
Ihre Anmeldung erleichtert uns die Organisation.
.




WENN DAS FEUER (WEITER) BRENNT…!
BIBLIOLOG MIT OBJEKTENE


Donnerstag, 3. November 2011, 14.30 Uhr, bis Samstag, 5. November 2011, 12.30 Uhr

In der Grundform des Bibliologs identifizieren sich die Teilnehmenden mit einer biblischen Gestalt und füllen diese Rolle mit Leben.
In verschiedenen Aufbauformen lassen sich die Möglichkeiten des Bibliologs noch einmal vertiefen. „Bibliolog mit Objekten“ erweitert den Bibliolog in der Grundform beispielsweise um die visuelle Dimension. So lassen sich Objekte (Stühle o.ä.) einsetzen, um spannungsreiche Beziehungen oder interessante Zusammenhänge in einem Text sichtbar werden zu lassen.
Wie genau das funktionieren kann, wollen wir in diesem Aufbaukurs praktisch ausprobieren, üben und reflektieren.
Abschluss: Zertifikat vom „Europäischen Netzwerk Bibliolog“
Teilnahmevoraussetzung: Abschluss des Grundkurses (Zertifikat) und Erfahrungen mit Bibliolog
Leitung: Magistra Doktorin Maria Elisabeth Aigner
----------- Dipl. Pädagogin Gabriele Kraxner-Zach
VeranstalterInnen: Pastoralamt der Diözese Graz-Seckau und Haus der Frauen - Erholungs- und Bildungszentrum in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Netzwerk Bibliolog
Kosten: € 150,- Teilnahmebeitrag + € 80,- pro Person im Zweibettzimmer (Vollpension, Tourismusabgabe). Einbettzimmer: € 90,-
Anmeldeschluss: 20. Oktober 2011



PFLANZEN. KUNST. WERKE

PFLANZEN. KUNST. WERKE

Die Blütenfülle der Gärten zu bewahren und zu floralen Werken zu verarbeiten, damit beschäftigen sich Magistra Waltraud Amesbauer-Fabsits und Diplomingenieurin Berta Putz seit Jahren. Von der Pfingstrose im Mai bis hin zur Sonnenblume im Herbst trocknen die beiden eine Vielzahl von Pflanzen und gestalten sie zu dauerhaften, modernen und vielseitigen Bildern und Objekten.
Ungewohnte und überraschende Effekte, faszinierende Details und Strukturen laden ein, Natur aus neuen Perspektiven zu betrachten. Erfahren Sie Interessantes über die Trocknung und lassen Sie sich von den Objekten inspirieren.
www.gstaudawerk.at - www.bio-trockenblumen.at

--------------------------------------------------------------------------------
Die Ausstellung ist bis 7. Oktober 2011 im Haus der Frauen - Erholungs- und Bildungszentrum zu besichtigen..






LEUCHTSPUREN


Mit dieser Ausstellung möchte die Theologin und ausgebildete Tanzpädagogin Magistra Karin Michel dem begonnenen „Aufbruch“ in Wort und Farbe neuen Raum schenken und einladen, sie bei ihrer Spurensuche zu begleiten. Zudem werden aus der erweiterten Auflage von Michels Buch „Aufbrüche" alte und neue Texte präsentieren.

Die Ausstellung ist bis 25. Juni zu besichtigen.



Kirchenfrauen-Kabarett

Alles, nur nicht den Mund halten

Das Kirchenfrauen-Kabarett nimmt am 14. Mai im Haus der Frauen – Erholungs- und Bildungszentrum Kirche kreativ und humorvoll aufs Korn.
Dem weiblichen Teil der Menschheit sagt man nach, sich ungern den Mund verbieten zu lassen. Und dass in Vorarlberg ein – sagen wir – diskussionsfreudiges Völkchen wohnt, ist auch hinlänglich bekannt. Kein Wunder also, dass diese beiden Komponenten die Erfolgsbasis einer Kabarettgruppe bilden, die seit 1993 auf Tour geht. Die fünf Vorarlbergerinnen vom Kirchenfrauen-Kabarett, keineswegs der Kirche fern sondern allesamt beruflich oder ehrenamtlich „mittendrin“, begeisterten bis jetzt an die 40.000 Menschen mit ihren ausverkauften Vorstellungen. Die Honorarerlöse kommen überwiegend kirchlichen Zwecken zu (z. B. Bildungshäuser, Pfarrheime, Bischof Kräutler in Brasilien, Frauenprojekte in Afrika, Ärzte ohne Grenzen).
Im diözesanen Bildungshaus Haus der Frauen - Erholungs- und Bildungszentrum tritt die Truppe am Samstag, dem 14. Mai 2011, um 20.00 Uhr auf. Titel des mittlerweile achten Programms: „Uns reicht's – ganz einfach!“ Wer miterleben möchte, wie die Kirchenfrauen Aussagen und Taten von hohen Kirchenmännern und deren Gefolgsleuten kreativ und humorvoll verarbeiten, sollte sich rechtzeitig Karten im Vorverkauf sichern:
Tel. 03113/2207 oder kontakt@hausderfrauen.at.





Information und Anmeldung:
Haus der Frauen – Erholungs- und Bildungszentrum
8222 St. Johann bei Herberstein 7
Tel. 03113/2207 (Mo.-Fr.: 8.30-12.30 Uhr), Fax-DW 24; kontakt@hausderfrauen.at



Volksmusik „nach Spafudla-Art“


Ein lohnendes Ausflugsziel am 8. Mai: Das Haus der Frauen – Erholungs- und Bildungszentrum lädt bei freiem Eintritt zum Tag der offenen Tür.
hr

Wer rechtzeitig plant, spart sich Stress und Ärger. Ein Besuch vom Haus der Frauen - Erholungs- und Bildungszentrum am Muttertag, dem 8. Mai 2011, ist nicht nur ein Garant für gute Laune, sondern auch für beste Kulinarik und flotte Musik: Gleich nach dem Pfarrgottesdienst (8.45 Uhr) gibt’s zum Auftakt Kaffee und Kuchen, musikalisch umrahmt vom Jugendensemble der Blaskapelle St. Johann. Als „Zuckerl“ lädt Bürgermeisterin Iris Klammler bis 11.30 Uhr alle Frauen zu einem Gratisgetränk ein.

Und wer sich ein Chaos in der heimatlichen Küche ersparen will, bleibt gleich bis zum Mittagessen (von 11.30 bis 14.00 Uhr, Voranmeldung erbeten). Danach geht es von 13.30 bis 16.30 Uhr rund, wenn die vier leidenschaftlichen MusikerInnen der Spafudla ihre Interpretationen von Volksmusik zum Besten geben.

Köstliche Schmankerl, Hausführungen und Kinderbetreuung (ab 3 Jahre) runden das Nachmittagsprogramm ab. Zu Ende geht der Tag um 17.00 Uhr mit einem Gottesdienst für Mütter und deren Familien mit Propst Gerhard Rechberger.

Foto: Katrin Kreiner

Download Einladung



Gollowitsch

„Familienunternehmen“ Gollowitsch stellt aus

St. Johann bei Herberstein. Der Familienname ist Programm: Im Haus der Frauen – Erholungs- und Bildungszentrum in St. Johann bei Herberstein ist bis 30. März die Ausstellung „GEN(D)ERATIONEN“ von vier Frauen-Generationen der bekannten Grazer Künstlerfamilie Gollowitsch zu sehen: Mutter Profin Freya Gollowitsch und ihre Töchter Maga Michaela Köbler-Jatzko und Maga Karin Gollowitsch sowie die Enkelinnen Katja, Flora, Lena, Kathinka und Hanna präsentieren Arbeiten aus ihrem vielfältigen künstlerischen/kreativen Schaffen. Besonders berührend ist, dass die Schau auch ein Werk der kürzlich verstorbenen Großmutter Ruperta Lagler zeigt.
„Kreativität ist für die Persönlichkeitsentwicklung wichtig. Kinder sollen lernen dürfen, ihre eigene Zeichensprache und Ausdrucksmöglichkeit zu entwickeln, abseits von gängigen Klischees“, schildert Freya Gollowitsch, dass die von ihrem Mann Prof. Manfred Gollowitsch und ihr gelebte Kreativität wie selbstverständlich an Kinder und Enkelkinder weitergegeben wurde.
Musikalisch umrahmt wurde die Eröffnung vom Quartett „Lovely Strings“ unter der Leitung des bekannten Gitarristen Prof. Kurt Oberleitner.
Informationen: Tel. 03113/2207 (Mo.-Fr.: 8.30-12.30 Uhr), kontakt@hausderfrauen.at

Foto: Freya Gollowitsch (rechts) gestaltete die Ausstellungseröffnung mit „Lovely Strings“ auch musikalisch.
Foto: Haus der Frauen - Erholungs- und Bildungszentrum



Suppenessen

Download Einladung

AKTION FAMILIENFASTTAG: TEILEN MACHT STARK
Suppenessen


Freitag, 18. März, 12.00 bis 14.00 Uhr


Das Haus der Frauen - Erholungs- und Bildungszentrum lädt im Rahmen des Familienfasttages zum Fastensuppenessen. Ab 13.00 Uhr wird ein Film über Projekte in Kolumbien gezeigt. Die Aktion Familienfasttag hat für 2011 das Thema „Bildung für alle – eine globale Herausforderung“ gewählt und legt dabei den Blick auf das Menschenrecht auf Bildung und seine emanzipatorische Bedeutung. Die Projekte der Aktion stärken benachteiligten Frauen in Entwicklungsländern den Rücken. Erlagscheine in allen Postfilialen (PSK 1,250.000), Spendenmöglichkeit auch unter www.meinespende.at.

Leitung:
Magistra Angela Lienhart, Leiterin des Arbeitskreises „Familienfasttag“ der Diözese Graz-Seckau
Veranstalterinnen: Arbeitskreis Familienfasttag der kfb der Diözese Graz-Seckau und Haus der Frauen - Erholungs- und Bildungszentrum
Ihre Anmeldung erleichtert uns die Organisation



Haus der Frauen – Erholungs- und Bildungszentrum, A-8222 St. Johann bei Herberstein 7
Telefon: 0043 (0) 3113/2207, Fax: 0043 (0) 3113 2207-24, kontakt@hausderfrauen.at, www.hausderfrauen.at
ForumDiözese